Ausblick aufs kommende ÖMS Wochenende

Spannende Spiele in allen Altersklassen am kommenden Wochenende

Spannend bleibt es in allen Altersklassen, die Jagd auf die Topplatzierungen in Richtung Play Offs ist in vollem Gange, am kommenden Wochenende stehen zahlreiche Spiele, vor allem in den MU16 und MU19 Altersklasse  auf dem Programm.
.

WU16

In der Conference- übergreifenden Partie am Samstag kommt es zum Aufeinandertreffen der beiden bis dato leider ohne Sieg kämpfenden Teams TSI aus Innsbruck aus der Conference West und dem steirischen Team aus der Conference Süd, UBI Graz. Die Jungdamen aus Innsbruck wollen mit Heimvorteil die ersten vollen Zähler einfahren, ein spannendes Spiel ist garantiert.
Als Favoritinnen auf den Erfolg fahren die Girls der WSG Radenthein zu den DBK Steyrer Cadets, die Oberösterreicherinnen wollen gegen die Tabellenführerinnen der Conference Süd die Punkte zuhause behalten.
Abgerundet wird das WU16 Wochenende mit dem Spiel der Tabellenführerinnen der Conference West, die BBC Young Devils aus Linz heißen zuhause die Basket Flames willkommen.

 

Samstag, 18.03.2017

 

 

 

TSI - UBI Graz 13:00 Leitgebhalle

 

DBK Steyr Cadets - WSG Radenthein 14:00 Stadthalle Steyr-Tabor

 

Sonntag, 19.03.2017    

 

BBC Young Devils Linz AG - Basket Flames 14:00 Hüttnerschule

 

MU16


Gleich zwölf Begegnungen stehen in der MU16 am kommenden Wochenende inklusive dem Oberösterreich Derby am Dienstag auf dem Programm.

Beginnen wir chronologisch und starten mit der ersten Begegnung am Wochenende, wo die Young Panthers aus Fürstenfeld die Wörthersee Piraten zuhause empfangen. Beide Teams werden wohl keine Chance mehr auf den Einzug in das Play Off als eines der besten vier Teams der Conference Süd haben, dennoch ist mit einer interessanten Partie zu rechnen.
Anders sieht es da schon im zweiten Spiel am Samstag aus, in der Conference West empfängt der derzeit Viertplatzierte, die Burschen des BC Vienna 87 die UDW Alligators aus Deutsch Wagram, die mit einem Spiel weniger auf einen Play Off Platz spekulieren.
Wir wandern zurück in die Conference Süd, alles andere als ein Auswärtserfolg für die Tabellenführer, die Vienna D.C. Timberwolves beim Tabellenschlusslicht aus Wiener Neustadt wäre wohl eine große Überraschung, dennoch sollten die Wiener die beherzt spielenden Niederösterreicher nicht unterschätzen.
Die ungefähr gleiche Ausgangsposition haben wohl die VKL Vikings, die allerdings zuhause in der Conference West am Samstag die Burschen aus dem Ländle, das LZ Vorarlberg, empfangen. Ein Pflichtsieg für die Wikinger, will man sich doch die beste Ausgangsposition fürs Viertelfinale schaffen.
Die Samstags Begegnungen werden mit dem Spiel des WBC Wels gegen die Basket Flames ergänzt, auch hier gelten in der zuletzt angesprochenen Conference die Bundeshauptstädter als Favorit.

Einmal schlafen und ausruhen heißt es dann für die VKL Vikings, am Sonntag trifft man zur Mittagszeit im Schlagerspiel der Conference West auf die Baskets 2000, der Tabellenführer aus Wien empfängt den Zweitplatzierten zum Spiel um den zwischenzeitlichen ersten Rang der Conference.
Ebenfalls zum zweiten mal auf dem Parkett an diesem Wochenende stehen die nächsten beiden Mannschaften, der BC Vienna 87 empfängt den WBC aus Wels.
Wir gehen weiter chronologisch vor und kommen zum wohl sehr spannenden Spiel im Kampf um den Einzug ins Viertelfinale, im Lions Dome begrüßen die derzeit Fünftplatzierten der Conference Süd, das LZ NÖ-Süd die Jungbullen aus Kapfenberg, die Niederösterreicher haben auf den Tabellen Vierten nur zwei Punkte Rückstand bei gleichzeitig zwei Spielen, die sie weniger bestritten haben.
Ein zweites mal müssen an diesem Wochenende auch das Team aus Wr. Neustadt und die Wörthersee Piraten ran, in Kärnten können die Piraten vielleicht schon den zweiten Erfolg in zwei Tagen feiern.
Zum Rückspiel und dem zweiten Steirer Derby binnen einer Woche kommt es am Sonntag in Graz, der UBSC hat zuhause nach dem klaren Erfolg im letzten Spiel gegen den BSC Fürstenfeld sicher auch diesmal die besseren Karten in der Hand.
Der Sonntag endet mit einem ebenfalls spannenden Zusammentreffen, die Alligatoren des UDW kämpfen ein zweites mal um den heiß begehrten Platz im Viertelfinale, die Basket Flames könnten die Stimmung in Deutsch Wagram allerdings dämpfen und die wichtigen Punkte selbst mit nachhause nehmen.

Wir greifen noch ein wenig vor und blicken noch auf den Dienstag, im Oberösterreichischen Derby empfängt der WBC in Wels die Jungschwäne aus Gmunden, für beide Teams ist die Chance auf einen Platz im Viertelfinale wohl eher unrealistisch, dennoch, wie in jedem Derby, ist mit einer brisanten Begegnung zu rechnen.


Samstag, 18.03.2017

BSC Fürstenfeld - Wörthersee Piraten

16:30

Stadthalle Fürstenfeld

BC Vienna 87 - UDW Alligators

15:00

Steigenteschgasse

Wiener Neustadt - Vienna D.C. Timberowlves 16:00

HTL Halle Wr. Neustadt

VKL Vikings Basketball - LZ Vorarlberg 15:00

SPH Laakirchen

WBC Wels - Basket Flames 16:30

WBC-BLZ Dragonerstr.

Sonntag, 19.03.2017  

 

Basket2000 Vienna - VKL Vikings Basketball 12:30

MZH Mollardgasse

BC Vienna 87 - WBC Wels 15:00

MZH Mollardgasse

LZ NÖ-Süd - ece Kapfenberg Bulls 15:00

 Lions-Dome

Wörthersee Piraten - Wiener Neustadt 13:30

 St. Peter

UBSC Raiffeisen Graz - BSC Fürstenfeld 15:30

 Unionhalle Graz B

UDW Alligators - Basket Flames 11:00

 BORG Dt. Wagram

Dienstag, 21.03.2017  

 

WBC Wels - Swans Gmunden 19:00

 WBC-BLZ Dragonerstr.

WU19

Zwar nur zwei Spiele in der Conference Austria in den nächsten Tage, dennoch geht es auch in der WU19 weiterhin um den Kampf der besten Ausgangsposition im Viertel Finale.
Am Samstag treffen die beiden Tabellennachbarinnen in der Steiermark aufeinander, ATUS Gratkorn heißen die Gastgeberinnen im Aufeinandertreffen mit den BBC Young Linz Teufelinnen, Tipp Off ist um 15:00 in der Sporthalle Gratkorn.
Auf einen Sieg hoffen am Sonntag dann die Hexen aus Steyr, die TI Sparkasse Damen aus Innsbruck sind bereit und wollen zwei Punkte aus Oberösterreich nach Tirol entführen.

Samstag, 18.03.2017    

 

ATUS Gratkorn - BBC Young Devils Linz AG 15:00 SPH Gratkorn

 

Sonntag, 19.03.2017    

 

DBK Steyrer Hexen - TI Sparkasse 12:30 Stadthalle Steyr-Tabor

 

MU19

Bereits am Donnerstag, den 16.03. kam es zum Aufeinandertreffen des UBC St. Pölten gegen die Basket Flames, bei diesem Aufeinandertreffen hatten die Wiener den besseren Tag erwischt.

UBC St. Pölten - Basket Flames  41:68 (15:12/24:28/35:52)
 
St. Pölten startet stark in dieses Spiel, lässt gegen die Zonen Defense der Wiener den Ball schön laufen - die offenen Würfe fallen,somit geht es mit 15:12 in die erste Pause.
Im zweiten Viertel finden die Wiener Offensiv besser ins Spiel, nützen ihre Größenvorteile vermehrt aus und können das Spiel bis zur Halbzeitpause drehen, es bleibt aber knapp - 24:28.
Das dritte Viertel gehört dann den Flames, sie lassen wenig gute Würfe zu und scoren 24 Punkte, setzten sich somit auf 35:52 ab.
Zu Beginn des letzten Abschnitts verkürzt der UBC nochmal ein bisschen, doch dann ist vor allem in der Offense die Luft draussen,
aber durch behertzte Defense wächst der Rückstand nicht mehr allzuviel.
Die Basket Flames gewinnen ein intensives, sehr schnelles Basketballspiel am Ende verdient mit 41:68.
 
Scorer UBC: Gasic V. 21, Davidovic D. 16, Blasch J. 2, Grohsmann 2
 
Scorer Flames: Wonisch 14, Oguamalam 14, Lukjanovic M. 11, Lukijanovic F. 9, Madrucic 7, De Silva 4, Stepan 3, Huber 2, Soares Nhabali 2

Sechs Spiele in beiden Pools in den nächsten beiden Tagen, wobei es bei manchen Begegnungen auf brisante Aufeinandertreffen im Duell um die Play Off Plätze kommt.

Da starten wir auch schon am Samstag im ABL Pool mit dem Spiel der ece Kapfenberg Bulls, die zuhause als Drittplatzierter die Gmunden Swans empfangen. Die Oberösterreicher befinden sich aktuell auf dem fünften Rang, bei einem Auswärtserfolg in der Steiermark darf man sich wieder Hoffnung auf einen Platz im Viertelfinale machen.
Einen wichtigen Sieg möchten am Samstag auch die WAT 3 Capricorns aus Vorarlberg mitnehmen, das LZ Vorarlberg wird es den Wienern allerdings nicht leicht machen- dennoch gelten die Capricorns als Favorit in diesem Spiel des Pool LV/2BL.

Diese Favoritenrolle wollen die Wiener auch am Sonntag beibehalten, am Spätvormittag werden für die Capricorns die Spiele im Westen mit der Begegnung gegen die Burschen des Sportverein Olympisches Dorf in Innsbruck abgerundet.
Um 13:00 kommt es in Wien zum Derby, in der Pastorstraße kommt es zum Spiel des Tabellenführers des Pool LV/2BL gegen den unmittelbaren Verfolger, die Basket Flames. Lassen die Vienna D.C. Timberolves erstmals Punkte liegen?
Den vierten Tabellenrang möchte der BC Hallmann festigen, in Wien empfängt man die MU19 des UBSC Raiffeisen Graz, abgeschlossen wird das Wochenende mit der Begegnung der UDW Alligators gegen die Dragonz des BBC Nord. Die Niederösterreicher hoffen auf einen Erfolg gegen die Burgenländer, damit die Chance auf das Erreichen des Viertelfinales aufrecht bleibt.

 

Samstag, 18.03.2017

ece Kapfenberg Bulls - Swans Gmunden

16:30

Walfersam

 

LZ Vorarlberg - WAT 3 Capricorns

16:00

Messesporthalle 1

 

Sonntag, 19.03.2017    

 

Sportverein Olympisches Dorf - WAT 3 Capricorns 11:00 Leitgebhalle

 

Vienna D.C. Timberwolves - Basket Flames 13:00 Pastorstraße

 

BC Hallmann Vienna 2013 - UBSC Raiffeisen Graz 15:00 Pastorstraße

 

UDW Alligators - BBC Nord Dragonz 13:30 BORG Dt. Wagram

 


(SL)

ALLE ARTIKEL

WAT 3 Capricorns gewinnen WU19 ÖMS Titel

Klarer Sieg im Finale gegen ATUS Gratkorn
BBC Linz holt sich gegen BC Vienna 87 den 3. Platz
Michi Wildbacher (WAT 3) ist MVP

MEHR

Vienna D.C. Timberwolves sind MU19 ÖMS Meister

Timberwolves gewinnen Finale gegen Basket Dukes
Redwell Gunners Oberwart im Spiel um Platz 3 gegen WAT 3 erfolgreich
Jonas John wird MU19 MVP 2017

MEHR

Willkommen im ÖMS U14 Final Four

UBSC Graz, BC Vienna 87, Jennersdorf und FC Neustadt im MU14 Finale
DBK Steyr, Basket Flames, ATUS Gratkorn und UKJ Foxes bei den
Mädchen erfolgreich

MEHR