Es geht noch um Platz eins

Wollen Gruppenerster werden

Die letzte „Dienstreise“ der ÖBV-Herren in diesem Sommer führt nach Amsterdam. Gegen die Niederlande endet am Mittwoch (20.00 Uhr, ORF Sport + und LAOLA1.tv live) die erfolgreiche WM-Vorqualifikation. Beide Teams sind bereits eine Runde weiter, es geht noch um Platz eins in der Gruppe B. Nach dem 72:79 im Hinspiel braucht Österreich einen Sieg mit acht Punkten Differenz.     

Druck für die Partie in den Amsterdamer Sporthallen Zuid gibt es nicht. Die ÖBV-Spieler verfolgen freilich noch ein Ziel. "Wir wollen Gruppenerster werden und am Mittwoch gewinnen", betont Moritz Lanegger. An kommende Gegner verschwendet er noch keine Gedanken. "Erst beenden wir die Vorqualifikation. Dann sehen wir weiter."

Jakob Pöltl bestreitet in Amsterdam sein letztes Spiel für Österreich in diesem Jahr. Er erwartet einen harten Schlagabtausch. Die je zwei Spiele der anstehenden WM-Qualifikation im November und auch im Februar 2018 wird der NBA-Center auf jeden Fall verpassen. Im Juni bzw. Juli kommenden Jahres könnte er wieder dabei sein.

Mit einem Wert von 24,3 ist Pöltl aktuell der effizienteste Spieler der WM-Vorqualifikation. 21,3 Punkte pro Partie bedeuten Rang drei für den ÖBV-Topscorer. Moritz Lanegger liegt mit 5,7 Assists pro Spiel auf Platz zwei in dieser Wertung.  

Für Teamchef Kestutis Kemzura endet die WM-Vorqualifikation mit einem kleinen Jubiläum. Der Litauer geht in sein 20. offizielles Länderspiel mit Österreich. „Wir wollen gewinnen. Dazu müssen wir das Tempo kontrollieren, am Rebound wach sein und die Zahl der Ballverluste gering halten“, so Kemzura.

Die Gegner in der WM-Qualifikation erfahren die Österreicher am 24. August.

Foto: Ernst Weiss

(EWE)

ALLE ARTIKEL

Aufstieg fixiert

Österreich besiegt Albanien 97:63    
Mahalbasic (25) und Pöltl (18) Topscorer   
1.300 Fans im Multiversum

MEHR

WU18 bei EM in Irland auf gutem Kurs

Siege gegen Island und Albanien
Platz 3 in der Gruppe B
Heute Spiel gegen Finnland um die Plätze 9-16

MEHR

ÖBV-Herren peilen “Pflichtsieg” gegen Albanien an

Bei Erfolg Aufstieg in die WM-Qualifikation fix     
Pöltl letztmals in diesem Jahr auf österreichischem Boden in Aktion      
Klepeisz: Stärken unter Korb ausspielen

MEHR