Grande Finale in der U16

U16 Final Four Laakirchen

Am kommenden Wochenende, genauer gesagt am Samstag und Sonntag treffen sich die besten vier Teams in der MU16 und WU16 zum finalen Showdown in Laakirchen (Oberösterreich).
In der MU19 gewinnen die WAT 3 Capricorns auch das wiederholt ausgetragene Hinspiel gegen den BC Hallmann Vienna 2013 und stehen somit als vierter und Letzter Final Four Teilnehmer in der MU19 fest.
Das Finalturnier der MU19 wird geht am 27. und 28.05. in Klosterneuburg über die Bühne.WU16

Die Sporthalle Laakirchen ist am Wochenende Austragungsort des U16 Final Fours, sowohl die WU16 als auch die MU16 ermittelt in den nächsten Tagen das beste Team Österreichs in der jeweiligen Altersklasse:
Und somit kommen wir auch schon zu den Halbfinalbegegnungen, bei denen durchwegs Spannung garantiert ist:

WSG Radenthein - WAT 3 Capricorns

Die Kärntner Mädls, die einerseits nach dem Grunddurchgang in der Conference Süd als Erste von der Tabellenspitze lachten, konnten sich im Viertelfinale mit zwei klaren Siegen gegen die DBK Steyr Cadets behaupten.
Für die Capricorns war das Viertelfinale eine knappe Angelegenheit, gegen die Union Döbling konnten sich die Jungdamen schlussendlich knapp aber doch durchsetzen.
Im einzigen Aufeinandertreffen im Grunddurchgang konnten sich die Wienerinnen mit 61:47 in Radenthein durchsetzen.

BBC Young Devils Linz AG - Vienna D.C. Timberwolves

Laut wird es in der Sporthalle Laakirchen definitiv spätestens beim zweiten Halbfinalspiel, wenn die "Hausherrinnen" auf die Jungwölfinnen aus Wien treffen.
Ein ganz schweres Los für die Wienerinnen, haben die jungen Teufelinnen heuer doch noch kein Spiel in der ÖMS abgeben müssen, sowohl nach Ende des Grunddurchgangs als auch nach den beiden Viertelfinalspielen gegen ATUS Gratkorn stehen die Oberösterreicherinnen makellos da.

Die Spiele am Sonntag werden per Live Stream übertragen, hier der Link dazu:

https://livestream.com/seq/events/7409713

Samstag, 20.05.2017

 

 

 

WSG Radenthein - WAT 3 Capricorns 12:00 SPH Laakirchen

 

BBC Young Devils Linz AG - Vienna D.C. Timberwolves 14:00 SPH Laakirchen

 

Sonntag, 21.05.2017    

 

Verlierer 1 (WU16) - Verlierer 2 (WU6) 10:00 SPH Laakirchen

 

Sieger 1 (WU16) - Sieger 2 (WU16) 14:15 SPH Laakirchen

 

 

MU16

Wie erwähnt, findet auch das MU16 Final Four an diesem Wochenende im Rahmen der Doppelveranstaltung mit der WU16 in Laakirchen statt.
Auch in dieser Altersklasse darf man mit spannenden Begegnungen rechnen, hier eine kleine Vorschau auf die Semifinalspiele.

VKL Vikings Basketball - UDW Alligators

Beide Teams sind bereits im Grunddurchgang aufeinander getroffen, beide Begegnungen in der Conference West konnten die Final Four Gastgeber aus Oberösterreich für sich entscheiden.
Für eine unseres Erachtens Überraschung sorgten die Dt. Wagramer dann im Viertelfinale, nachdem sie sich gegen UBSC Graz als Tabellenersten der Conference Süd in den beiden Spielen doch relativ deutlich durchsetzen konnten.

Basket2000 Vienna - Vienna D.C. Timberwolves

Im reinen Wiener Duell treffen die Basket2000, die sich im Vietrelfinale gegen die Young Guns aus Oberwart knapp durchsetzen konnten, auf die Vienna D.C. Timberwolves.
Die Wölfe hatten gegen die Basket Flames hart zu kämpfen, um sich für das Entscheidungsturnier zu qualifizieren, eines ist jedoch nach dieser Begegnung garantiert- ein Wiener Team steht schon mal fix im MU16 Final Four.

Auch in der MU16 werden die Spiele am Sonntag per Live Stream übertragen, hier der Link dazu:

https://livestream.com/seq/events/7409713

Samstag, 20.05.2017

 

 

 

VKL Vikings Basketball - UDW Alligators 16:00 SPH Laakirchen

 

Basket2000 Vienna - Vienna D.C. Timberwolves 18:00 SPH Laakirchen

 

Sonntag, 21.05.2017    

 

Verlierer 1 (MU16) - Verlierer 2 (MU6) 12:00 SPH Laakirchen

 

Sieger 1 (MU16) - Sieger 2 (MU16) 16:30 SPH Laakirchen

 



MU19

BC Hallmann Vienna 2013 - WAT 3 Capricorns  55:69  (16:29;32:48;42:62)

Mit einem 5-Punkte-Rückstand gehen die Spieler des BC Vienna in das “Wiederholungsspiel des Hinspiels“. (Anm. Dieses wurde wegen eines Schreibertisch Fehlers beim Stand von 23:41 nicht gewertet. Endstand war damals 81:73 für BC Hallmann).
Wat3 übernimmt von Beginn weg das Kommando, bestimmt das Tempo und geht mit viel Energie in Front. 16:29 Rückstand aus BCV Sicht nach 10 Minuten. Im 2. Viertel gelingt den Hallmann Spielern offensiv mehr, doch Wat3 ist defensiv sehr aggresiv und punktet über Fastbreaks - Pausenstand 32:48.
In der 2. Halbzeit versuchen die Gastgeber alles, um den Rückstand zu minimieren, doch Wat3 ist in diesem Spiel einfach den Tick aggressiver und entschlossener. Am Ende buchen die Capricorns mit dem 55:69 Sieg das Ticket für das Final Four in Klosterneuburg.
 
Coach Evgenievski nach dem Spiel: “Zuerst einmal Gratulation an den Gegner. Wat3 war heute die bessere Mannschaft und hat verdient gewonnen. Wir konnten die fehlenden Spieler nicht kompensieren. Das Momentum haben wir aber im 1. Spiel, welches nicht gewertet wurde, verloren. Ich bin trotzdem auf meine Spieler stolz, die sehr stark im 1. Spiel agiert hatten und einen 20 Punkte Rückstand in einen 8 Punkte Sieg verwandeln konnten. Leider wurde diese Leistung, aufgrund eines Schreibertisch Fehlers, nicht gewertet. Die Leistung meiner Mannschaft somit abgestraft. Das ist Sport, jeder macht Fehler, daher ist es bitter, so zu verlieren. Das soll aber die Leistung der Capricorns insgesamt nicht schmälern.“

Werfer BC Hallmann: Gentner 15, Olowoyo 13, Jelisavac 9, Simic 7, Stojkovic 6, Cosic 3, Galaics 2

Werfer WAT 3: Isbetcherian 23, Zorell 14, Herzog 10, Huber 8, Hellebart u. Ebner je 6, Lekic 2


(SL)

 

ALLE ARTIKEL

Matthias Zollner neuer ÖBV-Teamchef

36-Jähriger folgt auf Kestutis Kemzura
Bestellung "eine große Ehre"     
Keine Freigabe von Club für Litauer

 

MEHR

MU16 ÖMS- alle Teilnehmer fixiert

16 Teams erreichen in der ÖMS Quali die Hauptrunde
MU19: Timberwolves mit Sieg in Mattersburg

MEHR

Start der ÖMS Saison 2017/18

27 Spiele in der MU16 Qualifikation 
Saisonauftakt auch für die MU19 ÖMS
Lasset die Spiele beginnen

MEHR