Herren erringen Overtime-Sieg gegen Zypern

Österreichs Herren starten erfolgreich in den Prequalifier für die EM 2021 und gewinnen im Multiversum Schwechat mit 72:69 (16:17, 4:12, 23:15, 15:14, 14:11) nach Verlängerung gegen Zypern. Es ist der neunte Sieg in der zehnten Begegnung gegen die Zyprioten.
Erfolgreichster Scorer in den heimischen Reihen war Enis Murati mit 17 Punkten, Thomas Schreiner mit 14 Punkte und Momo Lanegger mit 11 Punkten.

Nach einem nervösen Start der Österreicher erzielte Momo Lanegger die ersten für die Hausherren. Trotz Anfangsschwierigkeiten fanden die Zyprioten schnell ins Spiel und waren früh vom Dreier erfolgreich. Im ersten Viertel noch ausgeglichen, erwischten die Österreicher ein schwaches zweites Viertel, erzielen lediglich vier Punkte im zweiten Viertel und gehen mit einem neun Punkte Rückstand in die Halbzeitpause (20:29).

In Hälfte zwei erzielt Mahalbasic die ersten Punkte. Die Österreicher nun etwas konzentrierter auch in der Defense kämpfen sich langsam ran und können das dritte Viertel für sich entscheiden. Im Abschlussviertel ist es Enis Murati, der acht wichtige Punkte erzielt und die Heimischen in die Verlängerung führt.

Auch in der Overtime verwandelt Matchwinner Murati seine Distanzwürfe, ebenso auch Kapitän Thomas Schreiner, der in den Schlusssekunden von der Freiwurflinie viermal erfolgreich war. Der letzte Wurfversuch der Zyprioten scheitert und Österreich gewinnt somit mit 72:69 gegen Zypern.

Der erste Schritt Richtung EM-Qualifikation ist getan. Es folgen zwei Auswärtsspiele. Am 29. November spielt Österreich gegen England und drei Tage später, am 2. Dezember in Nikosia gegen Zypern. Den Abschluss des Prequalifiers gibt es am 24. Februar mit dem Heimspiel gegen Großbritannien.

BOXSCORE

Bilder (GEPA)

ALLE ARTIKEL

Herren erringen Overtime-Sieg gegen Zypern

Erster Schritt Richtung EM Qualifikation ist getan

MEHR

Mahalbasic: „Der Wunsch nach einem Sieg ist sehr groß“

Österreich vs. Zypern ab 18:00 live auf ORF SPORT +

MEHR