MU18: Niederlage gegen Polen

Skopje, Mazedonien

Das österreichische MU18 Nationalteam verliert zum Auftakt der Platzierungsrunde gegen Polen 71:80. Daniel Köppel verzeichnet ein Double-Double mit 30 Punkten und 15 Rebounds, zweitbester Scorer der Österreicher war Paul Isbetcherian mit 16 Punkten. 

Nach einem schlechten Start fängt sich die Mannschaft und schafft es mit einem Run das erste Viertel mit Gleichstand zu beenden. Ausgeglichen verläuft auch das zweite Viertel - beide Mannschaften liefern sich ein Duell auf Augenhöhe und gehen mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause. Im dritten Viertel dann Vorteile für Polen, vor allem durch ihre Arbeit am Offensivrebound können sie sich leicht absetzen. Die Österreicher kontern aber noch einmal mit einem Lauf, zum Sieg reicht es trotzdem nicht ganz, zu viele Chancen werden dann doch vergeben.

Stimmen zum Spiel 

Headcoach Ante Perica: "Wir hatten heute leider am Rebound große Probleme, das war wohl ausschlaggebend dafür, dass es knapp nicht gereicht hat."

Daniel Köppel: „Es hätte heute durchaus ein Sieg rausschauen können. Polen hat ein gutes Spiel gemacht, wir hätten uns den Sieg dennoch genauso verdient."

 

Heute Abend (18:45h) spielt die österreichische MU18 Auswahl gegen die Slowakei um die Plätze 13-16.

 

ALLE ARTIKEL

BASKET FLAMES streben Meistertitel an

Meisterschaftsstart am 6.10 gegen Vienna D.C. Timberwolves

MEHR

Danube Future Stars hinterlassen guten Eindruck bei EYBL

Guter Einstand trotz Niederlagen in Pardubice

MEHR

Trainerfortbildung der BSO

Thema " Emotionen von SportlerInnen erkennen, verstehen und beeinflussen"

MEHR