ÖBV-Herren besiegen Niederlande 78:71

Super Teamerfolg

Die ÖBV-Herren haben die WM-Vorqualifikation (Gruppe B) am Mittwochabend mit einem vollen Erfolg abgeschlossen.  Das Team von Coach Kestutis Kemzura setzte sich in Amsterdam gegen die Niederlande 78:71 (39:37) durch. Die Österreicher steigen damit wohl als Gruppensieger auf. 

Jakob Pöltl (16) und Thomas Schreiner, der all seine 15 Punkte im Schlussviertel erzielte, waren die erfolgreichsten Werfer. Davor Lamesic und Rasid Mahalbasic (je 11) scorten ebenfalls zweistellig. Thomas Klepeisz steuerte zehn Assists bei.   

Nach dem 72:79 vor zehn Tagen im Multiversum Schwechat hatte die ÖBV-Auswahl einen Sieg mit zumindest acht Punkten Differenz in den Amsterdamer Sporthallen Zuid angepeilt. um ganz sicher Erster zu sein. Letztlich sollte auch das 78:71 reichen. Die Niederlande müssten am Samstagabend in Tirana gegen Albanien mit 49 Zählern Unterschied gewinnen, um Rot-Weiß-Rot noch abzufangen.

Im “Krimi von Amsterdam” sorgte Schreiner 3,4 Sekunden vor Schluss für die Entscheidung. Der Kapitän verwandelte eiskalt drei Freiwürfe zum Endstand. Das 78:71 war obendrein die höchste Führung überhaupt der Österreicher im Spiel!

"Wir sind glücklich, das ist ein super Teamerfolg", freute sich  Schreiner. "Wir haben eine starke WM-Vorqualifikation gespielt. Darauf dürfen wir stolz sein. Jetzt freuen wir uns auf November."

"Die Mannschaft hat ein gutes Spiel gezeigt und über weite Strecken das Tempo kontrolliert. Im Finish haben wir wichtige Würfe und richtige Entscheidungen getroffen", war Coach Kemzura zufrieden.

“Wir haben viel Herz gezeigt, gekämpft und nie aufgegeben”, resümierte Pöltl.

Niederlande – Österreich 71:78 (37:39), Sporthalllen Zuid, Amsterdam

Für Österreich: Pöltl 16, Schreiner 15, Lamesic 11, Mahalbasic 11 (6 Reb), Klepeisz 9 (10 Ass), Ogunsipe 9 (3/4 3p), Lanegger 7, Douvier; DNP: Danek, Güttl, Krämer, Rados

Auf den mutmaßlichen Gruppensieger Österreich warten nun die Türkei, Lettland und Ukraine (Pool B), Italien, Kroatien und Rumänien (D), Tschechien, Island und Finnland (F) oder Israel, Großbritannien und Griechenland (H) als mögliche Gegner in der WM-Qualifikation ab Ende November.

Die Auslosung erfolgt am 24. August in München.

Foto: Ernst Weiss

(EWE)

ALLE ARTIKEL

ÖBV Stellenausschreibung

ÖBV sucht ab 01.01.2018 Verstärkung
"Public und Medienverantwortlicher"

MEHR

Besuch bei Pia Jurhar

Wienerin im dritten Jahr an Protland State University
"Team soll sich auf mich verlassen können"
22-jährige durchaus selbstkritisch

MEHR

ÖMS Ergebnisse vom letzten Wochenende

Basket Flames in der WU16 ÖMS weiterhin ungeschlagen
UBSC Juniors setzen sich gegen Gunners in der MU16 durch
Timberwolves behaupten in MU19 Tabellenführung

MEHR