U16 startet ins Play Off, MU19 beendet Grunddurchgang

Kampf um Einzug ins Final Four beginnt

Lasset die Spiele beginnen: zumindest in der WU16 und MU16 starten die ersten Viertelfinal-Hinspiele auf dem Weg in Richtung Final Four.
Bevor wir uns aber mit den einzelnen Begegnungen auseinander setzen, vorab noch der Hinweis bez. des Spielmodus nach Beendigung des Grunddurchgangs: es wird (MU16, WU16 und auch bei der MU19) ein Viertelfinale mit Hin und Rückspiel gespielt, wobei der schwächer Platzierte das 1. Heimspiel hat. Ein Unentschieden im ersten Spiel ist möglich, am Ende zählt der Gesamtscore. Nachdem sich aus dem Hin- und Retourspiel die vier Gewinner und Gewinnerinnen ergeben, spielen diese im Final Four um den Österreichischen Staatsmeister Titel.

Bei der WU19 in der Conference Austria qualifizieren sich die ersten vier Teams, die nach Ende des Grunddurchgangs in der Tabelle am besten gereiht sind, direkt für das Final Four.


WU16

In der einzigen Viertelfinalbegegnung am kommenden Wochenende kommt es im Hinspiel gleich zum Spiel der Titelaspirantinnen, die BBC Young Devils aus Linz reisen in die Steiermark und werden von ATUS Gratkorn empfangen.
Die Oberösterreicherinnen dürfen wohl berechtigt als Favoritinnen in diesem Duell bezeichnet werden, im Grunddurchgang konnten die Jungteufelinnen in Gratkorn die Steirerinnen bereits mit 88:50 besiegen.
Es geht in diesem Spiel wohl darum, dass sich die Linzerinnen eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am 01.05. in Linz schaffen.
Die Jungdamen aus Gratkorn, die einen soliden Grunddurchgang in der Conference Süd gespielt haben und diesen auf dem vierten Rang beendet haben, hoffen natürlich auf eine Überraschung und wollen diejenigen sein, die den Oberösterreicherinnen die erste Niederlage bescheren, denn die BBC Young Devils Linz AG stand nach der Gruppenphase nach 15 Spielen mit 15 Siegen unangefochten an der Tabellenspitze der Conference West.


 

Sonntag, 23.04.2017

 

 

 

ATUS Gratkorn - BBC Young Devils Linz AG 16:00 SPH Gratkorn

 

MU16



Zwei Viertelfinalbegegnungen in der MU16 am kommenden Wochenende.
Im ersten Spiel treffen am Samstag die Drittplatzierten der Conference Süd, das LZ NÖ-Süd zuhause auf den Zweitplatzierten der Conference West, die VKL Vikings. Während sich die Niederösterreicher im letzten Spiel des Grunddurchgangs mit einem Sieg noch die bessere Platzierung ergattern konnten, kommen die Oberösterreicher als punktegleicher "Vizemeister" der anderen Gruppe mit den voraussichtlich besseren Karten in der Hand in den Lions Dome.
Beide Mannschaften sind im Laufe der Saison noch nicht aufeinander getroffen, mit einer spannenden Begegnung dürfen die Basketballfans am Samstag definitiv rechnen.


 

Am Sonntag kommt es in Wien dann zur zweiten Viertelfinalbegegnung in der MU16 an diesem Wochenende.
Die Basket2000 Vienna empfangen die Oberwart Gunners aus dem Südburgenland im Hallmann Dome zum Stell-dich-ein.
Während die Young Gunners die Conference Süd auf dem vierten Platz abgeschlossen haben, konnten die Wiener am Ende der Gruppenphase als Erster von der Tabelle lachen.
Ob die Bundeshauptstädter im Duell mit den Burgenländern auch abseits dieser Platzierungen die Nase vorne haben, wissen wir am Sonntag, beide Teams wollen sich in der ersten Begegnung auf jeden Fall eine gute Ausgangsposition sichern.
Beide Mannschaften und vor allem die Coaches werden sich gut auf diese erste Viertelfinalbegegnung vorbereiten, nachdem man im Grunddurchgang genauso wie in der anderen Viertelfinalpaarung noch keine Erfahrungen miteinander gemacht hat.




Samstag, 22.04.2017

LZ NÖ-Süd - VKL Vikings Basketball

17:00

Lions-Dome

Sonntag, 23.04.2017  

 

Basket2000 Vienna - Oberwart Gunners 17:45

Hallmann Dome

WU19

In der Conference Austria sind kurz vor Beendigung des Grunddurchgangs die ersten drei Plätze für das Final Four bereits vergeben. Dahinter entwickelt sich allerdings um den letzten und für das Endturnier relevanten Platz ein Zweikampf, in dem sowohl die Basket Flames, als auch die BBC Young Devils Linz AG  derzeit gute Chancen auf diese Position haben. Im direkten Duell gegen die DBK Steyrer Hexen können die Bundeshaupstädterinnen bereits vorlegen, um das Ticket für das Final Four zu lösen.

Diese Chance wollen allerdings auch die Damen des BBC Linz nutzen, dazu muss allerdings am Wochenende ein Sieg gegen die Tabellenführerinnen, den BC Vienna 87, her. In Wien wird es für die Young Devils ganz schwer, dennoch hoffen die Oberösterreicherinnen auf einen Erfolg und damit die Chance, im Kampf um den Österreichischen Meistertitel weiter im Rennen zu bleiben, denn im Vergleich zu den unmittelbaren Konkurentinnen haben die Linzerinnen noch 4 Spiele zu bestreiten, die Basket Flames nur mehr zwei.
Nach diesem Wochenende haben wir einen besseren Überblick, ob die Basket Flames oder die Young Devils aus Linz ihre Ausgangspositionen verbessern konnten.

ATUS Gratkorn geht am Wochenende bereits vorzeitig als Sieger vom Feld, leider mussten die Damen der TI aus Innsbruck wieder einen Punkteverzicht anmelden und somit wird dieses Spiel mit 20:0 für Gratkorn gewertet.

In der letzten Begegnung am Wochenende treffen die WAT 3 Capricorns als Favoritinnen auf UBI Graz aus der Steiermark, die Damen aus Graz haben leider keinen Möglichkeit mehr, im Rennen um den Einzug ins Final Four mitzureden, dennoch will man den Wienerinnen alles abverlangen und die Saison erfolgreich beenden.


Samstag, 22.04.2017    

 

ATUS Gratkorn - TI Sparkasse 20:0 Punkteverzicht TI

 

DBK Steyrer Hexen - Basket Flames 15:00 Stadthalle Steyr-Tabor

 

BC Vienna 87 - BBC Young Devils Linz AG 15:00 Pastorstraße

 

Sonntag, 23.04.2017    

 

WAT 3 Capricorns - UBI Graz 12:00 Stadthalle A

 

MU19

Im MU19 Pool LV/2BL ist der Kuchen nach dem Grunddurchgang bereits gegessen, die ersten vier Team uns somit auch Viertelfinalisten in dieser Gruppe stehen bereits fest.
Gratulation an die Vienna D.C. Timberwolves, die den Grunddurchgang makellos mit 16 Siegen aus 16 Spielen als Tabellenerster abschließen konnten. Die WAT 3 Capricorns stehen als Zweiter genauso wie die Basket Flames als Drittplatzierter und der UBC St. Pölten als Vierter im Viertelfinale.
Im letzten Spiel des Grunddurchgangs kommt es abschließend noch zum Aufeinandertreffen der BBC Nord Dragonz mit dem Sportverein Olympisches Dorf, allerdings hat auch dieses Spiel keinen Einfluss mehr auf die Endplatzierungen.
Am Montag werden wir uns dann mit den Viertelfinalpaarungen der beiden Pools noch genauer befassen und einen Rückblick auf den Grunddurchgang machen.

Auch im MU19 Pool der ABL Gruppe stehen die Viertelfinalisten fest, am letzten Wochenende des Grunddurchgangs kann es allerdings noch einige Positionsänderungen in der Tabelle geben, womit wir uns auch schon konkret mit den Begegnungen auseinandersetzen.
Um sich noch den dritten Platz zu sichern, brauchen die ece Bulls Kapfenberg im reinen Steirerduell gegen die Panthers aus Fürstenfeld unbedingt einen Sieg. Denn sollten der BC Hallmann Vienna 2013 im letzten Spiel gegen den WBC Raiffeisen Wels eine Niederlage einstecken, wäre das Unterfangen geglückt. Da die Wiener allerdings als Favorit in dieses Spiel gehen, hoffen die Bundeshauptstädter, dass sie den dritten Rang aus eigener Kraft absichern können.
Die leider bereits ausgeschiedenen Swans aus Gmunden wollen den Tabellenzweiten, die Basket Dukes, in der letzten Begegnung der Saison noch ärgern und den Gunners aus Oberwart vielleicht noch Schützenhilfe geben, um den ersten Platz doch noch zu behalten. Die Klosterneuburger werden sicherlich aus eigener Kraft alles klar machen wollen, um den Grunddurchgang mit dem Platz an der Sonne abzuschließen.
Schlussendlich fehlt uns noch ein Spiel, das LZ NÖ-Süd empfängt im Lions-Dome den UBSC Raiffeisen Graz, beide Teams haben keine Chance mehr, einen Viertelfinalplatz zu ergattern, wollen aber dennoch die Saison mit einem Sieg beenden.
 

Samstag, 22.04.2017

BBC Nord Dragonz - Sportverein Olympisches Dorf

15:00

Alllsportzentr. EIS

 

ece Kapfenberg Bulls - BSC Fürstenfeld 16:15 Walfersam

 

Sonntag, 23.04.2017    

 

Swans Gmunden - Basket Dukes 14:30 Volksbank Arena Gmunden

 

LZ NÖ-Süd - UBSC Raiffeisen Graz 14:30 Lions-Dome

 

BC Hallmann Vienna 2013 - WBC Raiffeisen Wels 15:30 Hallmann Dome

 


(SL)

ALLE ARTIKEL

WAT 3 Capricorns gewinnen WU19 ÖMS Titel

Klarer Sieg im Finale gegen ATUS Gratkorn
BBC Linz holt sich gegen BC Vienna 87 den 3. Platz
Michi Wildbacher (WAT 3) ist MVP

MEHR

Vienna D.C. Timberwolves sind MU19 ÖMS Meister

Timberwolves gewinnen Finale gegen Basket Dukes
Redwell Gunners Oberwart im Spiel um Platz 3 gegen WAT 3 erfolgreich
Jonas John wird MU19 MVP 2017

MEHR

Willkommen im ÖMS U14 Final Four

UBSC Graz, BC Vienna 87, Jennersdorf und FC Neustadt im MU14 Finale
DBK Steyr, Basket Flames, ATUS Gratkorn und UKJ Foxes bei den
Mädchen erfolgreich

MEHR