Österreichische Meisterschaften für Nachwuchs (ÖMS)

Die österreichischen Meisterschaften und ihre Rahmenbedingungen

Die ÖMS sind ein bundesweites Turnier für Nachwuchsmannschaften der Altersklassen (U16 und U19). Teilnahmeberichtigt sind Vereinsmannschaften, pro Altersklasse ist nur eine Mannschaft pro Verein zulässig. Bei allen ÖMS-Spielen ist die Gleichgeschlechtlichkeit vorgesehen. Als maximale Teilnehmeranzahl pro Bewerb sind 16 Teams vorgesehen. Die Teilnahmekriterien sind der Ausschreibung zu entnehmen.

Offizieller Spielball

Der offizielle Spielball der ÖMS ist ein Ball der Marke SPALDING.

Koordination

Der Koordinator der ÖMS ist Herr Ronald Bachtrögler:
Mobil: 0676/3363544 (während der Bürozeiten 09.00 - 13.00 h)
E-mail: oems@basketballaustria.at

Der ÖMS-Koordinator ist für alle organisatorischen Belange zuständig und hat in diesen Fragen auch Entscheidungsbefugnis. Der Koordinator ist ausführendes Organ des ÖBV-Vorstandes.

Für alle anstehenden Entscheidungen, die nicht in den organisatorischen Bereich fallen ist Vizepräsident Philipp Trattner (Sport/Orga) verantwortlich.

Nenngeld

Die Höhe des Nenngeldes wird jährlich vom Vorstand festgesetzt. Die Teilnahme an einzelnen ÖMS-Spielen ist nur möglich, wenn vom teilnehmenden Verein die Nenngebühr sowie allfällige offene Außenstände vor den Spielen auf dem Konto des ÖBV eingelangt sind (siehe Ausschreibung).

Nennschluss ist der Ausschreibung zu entnehmen

Die Ausschreibung und weitere Details finden Sie im Downloadcenter - Bereich ÖMS