Ableben von Dr. Heinz Wiener-Pucher

Dr. Heinz Wiener-Pucher
19.2.1943 – 29.1.2019

Am letzten Dienstag (29.1.2019) ist Dr. Heinz Wiener-Pucher gestorben, ein Freund und Basketballer.

Mit 15 Jahren beginnt er beim GAK zu spielen, war mehrfacher Landesmeister und hat auch in der Bundesliga gespielt. Er war früh als Funktionär beim GAK tätig, aber auch beim ASVÖ (Landes- und Bundesreferent für Basketball), beim Steirischen Basketballverband (24 Jahre lang Vorstandsmitglied in verschiedenen Positionen, 6 Jahre war er der Verbandspräsident).

1974 erhielt er das Silberne Ehrenzeichen des ÖBV, 1983 wurde ihm vom Land Steiermark das Goldene Sportehrenzeichen überreicht. Von 1983 bis 1993 war er im Vorstand des ÖBV mit verschiedenen Positionen betraut, von 1986 bis 1989 war er sogar ÖBV-Vizepräsident. Er hat seine Frau Christa beim Basketball kennen gelernt und seine Tochter Brigitte war mehrfache Nationalteamspielerin.

Lieber Heinz, vielen Dank für dein aktives Engagement in unserem schönen Sport, du bist und bleibst ein wichtiger Teil unserer Basketballfamilie. 

Aufrichtige Anteilnahme - unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

Die Bestattung findet am Donnerstag, 7.2.2019, um 15:00 Uhr in der Pfarrkirche Graz Mariahilf statt. 

 

ALLE ARTIKEL

Niederlage für wu16 auch im zweiten EM-Spiel

Bei 28:82 gegen Portugal ohne Chance
Am Samstag geht es gegen Weißrussland

MEHR

Fürstenfeld nimmt Ticket für Basketball Zweite Liga an

Die Raiffeisen Fürstenfeld Panthers akzeptieren den Gang in die Basketball Zweite Liga (B2L) und streben dort den Aufstieg an. Foto: GEPA

MEHR

Basketballverband treibt 3x3-Offensive voran: Große U17-EM 2020 in Wien!

Ab September wird ein eigener „3x3 School Jam“ installiert, Präsident Gerald Martens ist außerdem an weiteren Großevents dran. FOTO: FIBA

MEHR