FIBA Europe Girls' Program

"Her World, Her Rules" ist ein einzigartiges Projekt und Social-Media-Kampagne, die von der FIBA ​​Europe geleitet wird und die den Frauen- und Mädchen-Basketball in ganz Europa durch verschiedene Aktivitäten fördern möchte. Diese Initiative soll in Zusammenarbeit mit den Nationalverbänden durchgeführt werden.

FIBA ​​Europe stimmte der Zuweisung neuer Mittel zur Unterstützung und Förderung von Mädchen im Primar- und Sekundarschulalter (6-15 Jahre) durch eine globale Kampagne mit dem Titel "Her World, Her Rules" zu.

Die internationale Dachorganisation arbeitet derzeit in Partnerschaft mit den nationalen Verbänden in ganz Europa an der Realisierung der Kampagne. Die Gesamtinvestition beläuft sich in den nächsten zwei Jahren auf bis zu 1 Million Euro, einschließlich der Co-Finanzierung der für das Projekt ausgewählten Verbände. Die Initiative wird auf einer Reihe von Engagement-Aktivitäten basieren, einschließlich der Zusammenarbeit mit Schulen und Vereinen in 3x3-, Mini-Basketball- und Coaching-Kliniken. Das Project Management Committee der FIBA ​​Europe wurde beauftragt, die besten 25 Projekte im Jahr 2018 und die besten 25 Projekte im Jahr 2019 auszuwählen.

Werde Teil von „Her World, Her Rules“, einer Aktion des europäischen Basketballverbands FIBA.

Organisiere am Internationalen Weltfrauentag, dem 8. März 2019, eine Basketball-Aktion in Deinem Verein oder Deiner Schule und teile dieses auf Facebook und/oder Instagram mit den Hashtags #HerWorldHerRules #fiba #basketballaustria. Im Rahmen dieses Tages soll auch ein Gruppenbild mit einer Botschaft zur „Her World, Her Rules“-Kampagne oder zum Internationalen Weltfrauentag entstehen. 

ALLE ARTIKEL

Duelle im MU19-Viertelfinale stehen fest

MU16: Dukes besiegen Graz

Wiener Derby klar an Vienna United / PSV

Noch keine Entscheidung in WU19

MEHR

ÖMS: Auftakt ins MU16-Viertelfinale

Zehn Spiele im MU19-Grunddurchgang

Auch WU19 und WU16 aktiv

MEHR

ÖMS-Ergebnisse vom Wochenende

MU16 Viertelfinalisten stehen fest

Vienna United / PSV mit bester Bilanz 

Basket Flames hauchdünn gescheitert 

 

 

MEHR