Flying Foxes SVS Post sind AWBL-Meister!

Die Foxes entscheiden auch das dritte Spiel der Finalserie für sich und holen sich den 12. Meistertitel in Serie. In ihrer Heimhalle gewinnen die Foxes gegen die Basket Flames 68:53 (16:11, 21:14, 14:17, 17:11). Bei den Gästen war Selina Leiss mit 20 Punkten die beste Scorerin.

Zum MVP der gesamten Saison wurde Samantha Logic, der 25 Jährige Guard, der zuvor in Australien spielte, gewählt. MVP der Finalserie wurde die Amerikanerin Nina Davis.

Aleksandra Novakovic (Basket Flames): Die Finalserie war noch nie so knapp wie heuer. Wir waren in allen drei Spielen voll dabei, haben bis zum Ende gekämpft. Im Heimspiel konnten wir zwischendurch sogar mit 12 Punkten in Führung gehen. Leider hat es am Ende wieder nicht gereicht.

Das Spiel um Platz Drei wurde zwischen UBI Graz und den BK DUCHESS Klosterneuburg ausgetragen. Das zweite und entscheidende Spiel konnten die Grazerinnen mit 62:38 klar für sich entscheiden. Sie gewinnen die best-of-three Serie gegen die Duchess mit 2:0 und sichern sich somit den 3. Platz in der AWBL.

Nura Mahalbasic (UBI Graz)

Die Finalserie um den dritten Platz verlief sehr spannend und ausgeglichen! Durch eine gute Teamleistung und harten Kampfgeist, lieferten wir zwei starke Spiele. In beiden Spielen konnten wir vor allem unsere Stärke in der Defense unter Beweis stellen! All dies in Kombination ermöglichte uns schöne offensive Aktionen und schlussendlich konnten wir dadurch beide Spiele für uns entscheiden! Ich möchte mich bei allen Fans für die zahlreiche Unterstützung in diesen und auch in allen anderen Spielen im Laufe der Saison bedanken!


AWBL – Final Standing

  1. Platz – Flying Foxes SVS Post
  2. Platz – Basket Flames
  3. Platz - Union Basketball Initiative - UBI Graz
  4. Platz - BK DUCHESS Klosterneuburg

ALLE ARTIKEL

Spielansetzungen in der ÖMS

alle Altersgruppen im Einsatz

MEHR

BSPA Podiumsdiskussion

Thema: "Herausforderungen im Athletiktraining"

MEHR

ÖMS-Ergebnisse

MU16: Basket Dukes müssen sich erneut geschlagen geben

           KOS Celovec siegt bei den Wolves

MEHR