Landesberg führt Österreich zum Sieg

Österreichs Herren gewinnen im gut besuchten Manchester Basketball Performance Center gegen Großbritannien. Es war das erste offizielle Aufeinandertreffen der beiden Teams im Zuge des FIBA Europe Prequalifier, in dem die Österreicher einen 96:82 Erfolg feierten.

Überragender Mann des Abends war Sylven Landesberg, der mit 49 erzielten Punkten den Nationalteam-Rekord auslöste. Zweitbester Scorer war „Big Man“ Rasid Mahalbasic, der 17 Zähler zum Sieg beisteuerte. Marvin Ogunsipe scorte ebenso zweistellig (11 Punkte).

Die britischen Hausherren starten mit einem 8-0 Run ins Spiel. Die Österreicher hingegen mussten erst ins Spiel finden, ehe Rasid Mahalbasic die ersten Punkte verzeichnete.  Ein Drei-Punkte Spiel von Landesberg brachte die Österreicher bei 12:11 erstmals in Führung, die dann bis zum Ende des Spiels nie gefährdet war. Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel bauten die Österreicher mit einem 7-0 Run Anfang des zweiten Viertels die Führung auf 36:26 aus. Zwar versuchten die Briten mit physischem Spiel zu kontern, jedoch war Neo-Nationalteamspieler Sylven Landesberg, der in der ersten Halbzeit unglaubliche 40 Punkte erzielte, nicht zu stoppen. Österreich ging mit einer 18 Punkte Führung in die Halbzeit.

In Hälfte Zwei versuchte vor allem Großbritanniens Duo Hesson und Soko versuchten Landesberg‘s Dominanz zu minimieren, Österreich konterte aber mit Punkten durch Mahalbasic, Schreiner und Ogunsipe. Mit Ende des dritten Viertels gab es einen 21 Punkte Vorsprung für Team Austria.  

Zwar ließen die Briten auch im Abschlussviertel nicht locker, konnten aber Lanegger & Co nicht gefährlich werden. Österreich gewinnt mit 96:82 gegen Großbritannien und führt Gruppe D des FIBA Prequalifier an.

Boxscore

Stimmen zum Spiel

Mike Coffin
„Was sagt man zu seinem Debut. Jeder der Sylven’s Spiele verfolgt, weiß, dass er ein toller Scorer ist. Er hat sich von Beginn an ins Team integriert. Unsere Defense war heute leider nicht so gut wie erwartet. Viele Turnovers, die zu einfachen Körben für die Briten führten. Wir müssen noch an einigen Dingen arbeiten, aber alles in allem war es ein gutes Spiel und wichtiger Sieg für uns.

Rasid Mahalbasic
„Wir haben unser Offensivkonzept gehalten. Super Spiel und Einstand von Sylven. In der zweiten Halbzeit haben wir als Team zusammengehalten und uns das Spiel geholt. Wir werden den 14 Punkte Vorsprung für das Rückspiel im Februar hoffentlich gut verteidigen können.

Sylven Landesberg
„Es ist für mich eine Ehre, für das Nationalteam zu spielen. Ich bin sehr froh, hier sein zu dürfen. Trotz kurzer Vorbereitung haben wir uns bestmöglich vorbereitet und das beste rausgeholt. Das war ein großartiger Sieg. Hoffentlich können wir diese Leistung erneut abrufen.“

 

ALLE ARTIKEL

Tomas Kanovsky neuer General Manager des ÖBV

Kommt von Korner-Klub bayreuth 
Ab 1. Juni im Amt 
Vom riesigen Potenzial überzeugt 
Präsident Martens: Über unsere Grenzen blicken

MEHR

ÖMS-Vorschau

Rückspiele im MU19-Viertelfinale
Letzte WU19-Runde 
Fernduell um Rang vier 

MEHR

ÖMS-Ergebnisse

UBC St. Pölten komplettiert MU16-Final Four 
DBB LZ OÖ feiert Sieg  

MEHR