ÖMS MU19-Ergebnisse vom Wochenende

 

Drei Partien gab es am Drei-Königs-Wochenende in der MU19 der ÖMS. Die Oberwart Gunners feiern auswärts einen Kantersieg gegen die Kapfenberg Bulls, ebenso LZ Salzkammergut, das zu Hause gegen Fürstenfeld gewinnt. 

Ab dem kommenden Wochenende sind wieder alle Nachwuchs-Altersklassen im Einsatz.

datasys BBC Nord Dragonz vs. UBC St. Pölten 63:86
(15:18, 39:48, 56:63)

Das Spiel startete ausgeglichen, wobei sich der UBC etwas absetzen konnte. Die Eisenstädter nützten ihre Größenvorteile anfangs gut aus und hielten dank Petar Nemcec mit. Auf der Gegenseite war es Kaltenbrunner, der die St. Pöltner in Führung hielt. Im zweiten Abschnitt verloren die Gastgeber zu viele Bälle und erlaubten dem UBC einfache Punkte im Fast Break und erarbeiteten sich somit einen 39:48 Vorsprung zur Halbzeit. In der zweiten Halbzeit kämpften sich die Dragonz, dank hervorragender Defensivarbeit und Überlegenheit am Rebound, wieder zurück und verkürzten auf 50:54. Kaltenbrunner scorte allerdings weiterhin nach Belieben und spielte seine Athletik hervorragend aus. Im letzten Abschnitt gelang den Dragonz nahezu nichts mehr und der UBC feierte dank des Scorings in den Abschlussminuten einen klaren 63:86 Sieg gegen die Eisenstädter.

Scorer BBC Nord: Nemcec 22, Knor 8; Nagy 7, Trukesitz 7, Lehrner 5, Ljuboja 4, Fudel 3, Wilfing 2, Selakovic 2

Scorer UBC St. Pölten: Kaltenbrunner 38, Dockner 9, Abut 9, Grohsmann 7, Blasch 5, Radenovic 4, Hintenaus 3, Harms 3, Angerbauer 3

LZ Salzkammergut vs. BSC Fürstenfeld 103:20
(28:03, 22:08, 24:03, 29:06)

Im ersten Spiel des neuen Jahres hieß das Leistungszentrum Salzkammergut die Fürstenfeld Panthers auf ihrem Heimcourt in der Volkbank Arena willkommen. Die Panthers kamen mit nur 9 Spielern nach Gmunden und die Gastgeber nutzen diesen Vorteil um Tempo zu machen und früh anzugreifen. Mit nur 3 zugelassenen Punkten im ersten Viertel übernahmen die Hausherren eindeutig das Kommando und konnten dieses deutlich mit 28:3 abschließen. Im zweiten Viertel versuchten die Gäste aggressiver dagegenzuhalten und arbeiteten hart am Rebound woraus sie zwei Feldwürfe lukrieren konnten. Das LZ SKGT reagierte allerdings sofort und gab den Fürstenfeldern kaum einen Freiraum zum Durchatmen und baute seinen Vorsprung sukzessve weiter aus und ging nun schon mit 50:11 in Führung. Nach der Halbzeit agierte die Mannschaft aus dem Salzkammergut noch fokussierter, begann gleich zu attackieren und zwang dem Gegner somit viele Fehler auf. Insgesamt ließen die Swans in diesem Abschnitt ebenfalls nur mehr 3 Punkte zu und somit lagen die Hausherren bereits mit 60 Punkten zum 74:14 voran. Der letzte Spielabschnitt war nur mehr reine Formsache, die Panthers wirkten demotiviert und wollten das Spiel nur mehr zu einem Ende bringen. Das LZ Salzkammergut reagierte postwendend auf jede Unaufmerksamkeit im Spielzug der Gäste und brachte diese Begegnung verdientermaßen ohne Probleme mit einem eindeutigen Sieg mit 103:20 zu Ende.

Scorer LZ Salzkammergut: Diemer   19, Blagojevic M.   16, Hödl 15, Hofinger 14, Leiss 13, Calic 7, Blagojevic 7, Kaindl 6, Stadlberger 4, Nöstlinger 2

Scorer Fürstenfeld: Riffel 6, Ramadani 6, Beganovic 5, Kleinschuster 2, Weiss 1

 

ece Kapfenberg Bulls vs. Oberwart Gunners 74:103
(9:26, 23:23, 22:31, 20:23)

Die Gäste aus Oberwart erwischten einen super Start in das Spiel und legten einen 16:0 Run hin. Erst danach konnte die Heimmanschaft punkten und kam in das Spiel hinein. Das erste Viertel ging klar an die Gunners. Im zweiten Viertel gelang es den Bulls besser ins Spiel zu kommen und konnten phasenweise gut mithalten. Jedoch agierten die Gäste konsequenter und nutzen jeden Ballverlust der Heimmanschaft aus und scorten viele Fastbreakpunkte. In der zweiten Halbzeit konnten die Gunners mit ihrem Pressing die Bulls enorm unter Druck setzen und verusachten viele Turnovers der Kapfenberger. Erst nach ein paar Minuten konnten die Bulls das Spiel beruhigen und ihre Offense laufen. Im Schlussviertel ging es hin und her und beide Mannschaften scorten beinahe abwechselnd. Die Bulls kämpften bis in die Schlussminute eisern weiter, jedoch gewannen die Oberwart Gunners verdient mit 103:74.

Scorer Bulls: Vötsch 22, Zapf 11, Ban 10, Magerböck 9, Podany 8, Balic 7, Ablasser 6, Scheidl 1

Scorer Gunners: Simmel, Reiterer 14, Hanisch 13, Horvath 11, Blazevic, Knessel 10, Grilz 9, Schrittwieser 8, Abou-Ahmed, Kampel 6, Hodzic 2.

Fotos (c): Heimvereine

 

 

ALLE ARTIKEL

3x3: U23-Mädels überzeugen in Voiron

Österreichs U23-Nationalteams kehren wieder mit überaus wertvollen Erfahrungen von der 3x3 Nations League zurück.

MEHR

wu18-Team unterliegt auch im zweiten EM-Test

53:78 nach gutem Start
Mädchen wollen „aus Fehlern lernen“
Training steckt in Knochen

MEHR

3x3: Zweiter Tourstopp der Nations League

Nach dem gute Auftakt letzte Woche wollen die U23-Teams in Frankreich die Leistungen bestätigen

MEHR