Österreich hofft auf 2. Sieg im Prequalifier

Heute geht es für Österreichs Herren-Nationalteam gegen Großbritannien um den zweiten Sieg. Im Zuge des FIBA Europe Prequalifier für die EM Qualifikation 2021 gastiert Österreich heute ab 20:00 (MEZ) im National Basketball Performance Center in Manchester.

Kapitän Thomas Schreiner ist am Mittwoch zur Nationalmannschaft dazugestoßen. Sylven Landesberg, der erstmals im Dress (#15) der Nationalmannschaft spielt, konnte sich schnell und gut in die Mannschaft integrieren: „Ich freue mich auf mein erstes Spiel für Österreich. Ich wurde sowohl von den Spielern als auch dem Betreuerstab herzlich empfangen und fühle mich sehr wohl. Die Jungs sind sowohl am Spielfeld als auch abseits eine super Truppe. Um das Spiel heute zu gewinnen, müssen wir Kontrolle und Disziplin bewahren und unsere Stärken ausnutzen. Ich glaube, dass wir das Spiel gewinnen können, wenn wir uns an unseren Gameplan halten.“

Auch Head Coach Mike Coffin ist zufrieden: „Landesberg kann die Mannschaft motivieren und dem Team helfen, wenn wir in schwere Situationen geraten und er Wurfmöglichkeiten für sich und das Team kreieren kann. Er kooperiert mit den anderen sehr gut und ist sowohl menschlich als auch am Spielfeld eine Bereicherung.“

Im September startete Österreich mit einem Heimerfolg gegen Zypern in den Vorqualifikationszyklus, Großbritannien hingegen bestreitet heute das erste Spiel. „Die Briten sind eine solide Mannschaft mit einem breiten Kader. Viele Spieler spielen in guten Vereinen im Ausland. Für einen Sieg müssen wir aber das Spiel kontrollieren, über das ganze Spiel diszipliniert sein, aber vor allem gut verteidigen“, so Ass. Coach Ante Perica.

Ab 20.00 gilt es Daumen drücken für Österreich. Das Spiel gibt es im FIBA Livestream .

 

ALLE ARTIKEL

Spielansetzungen in der ÖMS

alle Altersgruppen im Einsatz

MEHR

BSPA Podiumsdiskussion

Thema: "Herausforderungen im Athletiktraining"

MEHR

ÖMS-Ergebnisse

MU16: Basket Dukes müssen sich erneut geschlagen geben

           KOS Celovec siegt bei den Wolves

MEHR